Großen Kulleraugen kann keine Frau widerstehen

Als ich heute Morgen ins Büro kam, waren alle meine Kolleginnen vor einem Computer versammelt und schauten sich auf Bild.de die neuesten Fotos von Baby Phaedra an. Das ist der Sohn – ich muss ehrlich sagen, dass ich bei diesem Namen eigentlich eher auf ein Mädchen getippt hätte, aber gut, da fehlt mir wohl die klassische Bildung – von Peaches Geldof, also das Enkelkind von Bob Geldof.

Ich muss schon sagen, ich finde das etwas befremdlich, wenn Leute ihre Familienfotos über das Internet verbreiten, umso mehr, wenn es Prominente sind. Das ist doch eigentlich Privatsphäre, da müsste doch eigentlich ein Interesse bestehen, auch so ein bisschen privaten, von den Medien nicht verwerteten Raum für das eigene Familienleben zu schaffen. Aber gut, da muss jeder seinen eigenen Weg finden und wer weiß, wenn ich prominent wäre, vielleicht würde ich auch die Fotos meiner Kinder ins Internet stellen.

bild: flickr - torsten hofmann

In der Mittagspause sind wir dann irgendwie vom Thema Babyfotos über süße große Kulleraugen zum Thema Kostümfest gekommen. Wir wollen nämlich alle gemeinsam als Disney-Prinzessinnen gehen, die Rollen sind schon verteilt, aber so ganz haut das nicht bei allen hin mit Augen- und Haarfarbe.

Das mit der Haarfarbe ist ja kein Problem, da findet man ja schnell eine Perücke oder kann sich, wenn man Lust drauf hat, für den einen Abend eine Tönung machen. Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, ob Arielle in dem Film wirklich grüne Augen hat, ich erinnere mich nur an die roten Haare, aber ich finde den Enthusiasmus, mit dem sie bei der Sache ist, schon beeindruckend. Ich bin auch sehr gespannt auf die Kontaktlinsen, da habe ich auch schon einmal davon gehört, aber noch nie welche in echt gesehen, also zumindest keine farbigen.