Getrennte Matratzen zur Förderung des Ehelebens!

Die Renovierung von unserem Schlafzimmer schreitet voran und heute habe ich wirklich einen Meilenstein erreicht: Mausi hat ihr Veto gegen den Kauf von Einzelmatratzen aufgehoben! Nachdem wir uns über Wandfarbe und sogar Bettwäsche (so ungefähr wie auf dem Bild – ist doch ganz okay, findet ihr nicht?) problemlos einigen konnten war das ja ein großer Streitpunkt zwischen uns, gegen den auch 5 Jahre eheliches Kompromisstraining nicht ankamen. Ich verwies auf meine ewigen Rückenschmerzen wegen der für mich zu weichen Matratze sowie ihre ständige Gereiztheit wegen der für sie zu unbequemen harten Matratze, wurde aber immer wieder am „das ist doch unromantisch“ Argument abgeblockt. Dass es mir nur um getrennte Matratzen ging und nicht etwa getrennte Betten oder gleich Schlafzimmer und man über so geteilte Matratzen ja noch einen Topper drauflegen könnte, so wie in dänischen Ferienhäusern üblich ist, um die Besucherritze zu mindern… nichts konnte sie überzeugen: Das würd ich mir einbilden und die paar Kilo Unterschied könnten doch wohl kaum unterschiedliche Matratzen erfordern. Denkste!

Ich hab ja laut gelacht als ich diesen Ökotest-Artikel last! Den hab ich ehrlich gesagt aus ganz anderen Gründen gelesen – wegen der Frage nach Schadstoffbelastung bei Latex-Matratzen eben, aber dann – bing! – wie die Faust aufs Auge! Die Größenangaben sind nicht zentimetergenau aber die Gewichtsangaben für sie und ihn stimmen genau! Hab den gleich meiner Maus geschickt, haben abends noch mal kurz gesprochen und jetzt ist es beschlossen: Die Doppelmatratze kommt raus, jeder bekommt seine eigene, im Härtegrad genau angepasst aufs Körpergewicht! Wenn sogar Loriot… 😉

Matratzenauflage
Quelle:flickr/Mestra Ashara

Werden dann morgen ins Bettenhaus fahren und mal ganz klassisch probeliegen. Und was so eine Matratzenauflage 200x210cm kostet, hab ich auch schon geschaut – kostet ja nicht die Welt! Und selbst wenn – unser beider Rückengesundheit und die gute Laune meiner ausgeschlafenen Maus wär’s mir allemal wert!